Daniela Appeltauer

Persönliches

Geboren wurde ich am 29.07.1978 in Wien, im Spital "Göttlicher Heiland". Ich bin die Zweitgeborene von Eltern aus der Mittelschicht, Vater Beamter und Mutter Hausfrau. Meine Eltern ließen sich, als ich acht Jahre alt war, scheiden. Meine fast fünf Jahre ältere Schwester und ich blieben bei meiner Mutter. Meine Mutter litt sehr unter der Trennung. Trotzdem lehrte sie uns schon von Kindheit an zu Beten, sich Gott  anzuvertrauen und den Kontakt zu ihm aufrecht zu erhalten. So trug mich das Gebet, in Gottes Armen, durch diese schwere Zeit der menschlichen Einsamkeit als Kind. Dadurch lernte ich früh Verantwortung zu tragen, mich Gott anzuvertrauen, an seine Zuversicht zu glauben und dass alles Gut werde/ist.

Später in meiner Lehrzeit zur Friseurin liebte ich es mich mit Menschen zu unterhalten, an ihren Lebenserfahrungen teilzuhaben und ihnen gut zuzureden, sprich Trost zu spenden.

Nach meiner Ausbildung wurde ich ziemlich bald, mit 19 Jahren, Mutter von meinem damaligen ersten Freund, der mich kurz vor der Geburt verließ. Durch die Geburt und die unendliche  Liebe zu meinem Sohn habe ich begriffen, dass wir alle unsterblich sind. 

Natürlich war ich mit meinen Lebensaufgaben, die ich als junge Mutter hatte, sehr gefordert.

Jedoch, 20 Jahre später, blicke ich mit noch mehr Liebe und Dankbarkeit zurück zu meinem Sohn Samuel, der für mich als Mensch den größten Segen darstellt, zu haben. Es gibt für eine Frau nichts schöneres als Mutter werden zu dürfen, Anteil an der  Schöpfung zu haben. 

Auch alle  damit verbunden Hürden haben mich stark und unerschütterlich in meinem Glauben an das Gute gemacht. 

Meine Kindheit und das Muttersein, ich war zumeist alleinerziehend, prägten und forderten mich sehr. Daher war ich teilweise auch echt überfordert mit der Rolle. So waren Rückenschmerzen fast ein Jahrzehnt meine täglichen Begleiter. Die Schulmedizin bot mir nur kurzfristige Lösungen an, welche das Ergebnis meines Leidens zwar bekämpften, allerdings nicht die Ursache.

Deshalb begab ich mich auf den geistigen und alternativen Weg. Ich lernte die Bachblüten kennen, die mich zu Reiki und den damit verbundenen Heilströmen führten. Weiter ging es mit der bewussten Einsetzung der Sprache mit Hypnose und geführten Meditationen,  Yoga und der bewussten Wahl ein gotterfülltes Leben zu führen.

Voller positiver Gedanken wuchs mein Vertrauen Tag für Tag mehr, dass für uns alle gesorgt ist und dass wir alle Brüder und Schwestern sind. Dadurch kam jeden Tag etwas mehr Freude, Hoffnung , Glück, Frieden und Liebe in meinem Leben und Umfeld auf.

Ich liebe jede Art der Zusammenkunft mit Menschen, am liebsten diese in Gottes Namen und durch Yoga, um sich gegenseitig an unsere besten Seiten und daran wer wir wirklich sind zu erinnern.

Woher wir kommen und wohin wir gehen werden.

Gegebenenfalls auch wachrütteln oder aufwecken, sodass der persönliche Lebenstraum nicht nur geträumt sondern auch gelebt wird. Den Himmel auf Erden erkennen.

In diesem Sinne freue ich mich auf zahlreiche weitere Treffen, die uns auf unserem Lebensweg nach vorne bringen. Auf einen erhebenden, gesunden und glücklichen Austausch im Namen des Herrn. 

Gemeinsam können wir alles schaffen. 

 

Ausbildung

Seit 29.07.1978 im Wachstum 

Falls du mehr wissen willst über meine Ausbildungen und meine weiteren Aufgabenbereiche kannst du mich auch auf meiner Homepage www.yoga-insiderin.at besuchen